Koriander, frischem

Lange Zeit dachte ich bei frischem Koriander, dass es sich um Petersilie für Arme handelt. Er sieht ein bisschen aus wie glatte Petersilie, aber die Blätter sind nicht ganz so spitz und kleiner und sehen meist etwas lätschiger aus als Petersilie, heller und nicht so glänzend.

Das Klischee, das über frischen Koriander herumschwirrt, ist, dass er seifig schmeckt, wenn man zuviel davon verwendet. Dazu sage ich nur, dass das beliebteste Stuttgarter Bier und ein anderes deutschlandweites Bier für mich wie Spülwasser schmecken. So. Seid also bitte mal nett zum Koriander, sonst bekommt ihr Bier von mir!

Frischen Koriander gibt es in Asia-Läden oder in manchen Supermärkten. Er verwelkt sehr schnell, man kann ihn also nicht lange aufheben.

Sehr gut kommt Koriander in mexikanischen Gerichten wie Guacamole, Salsa, Bohnen.

Für Guacamole nimmst du eine weiche Avocado, zerdrückst das Fruchtfleisch, gibst etwas Chili, Kreuzkümmel, Limetten- oder Zitronensaft, eine fein gehackte Tomate, Salz dazu und verrührst alles schön. Zum Schluss gibts du – als Krönung – fein gehackten Koriander dazu. Da Koriander tatsächlich sehr intensiv schmeckt, nimm lieber erst einmal etwas weniger und probiere, ob es dir schmeckt.

Koriander ist auch herrlich in Pestos. Try this one.

Sehr gut passt Koriander auch zu Fisch. Wenn man Koriander mitkocht / -dämpft, braucht man allerdings sehr viel davon, damit man ihn herausschmeckt. Also plane man am besten schon einmal einen Sklaven ein, der Koriander büschelweise wäscht, trocknet (Salatschleuder oder Unmengen von Zewas), zupft und hackt.

Wenn an den Korianderstängeln noch so etwas Wurzelartiges mit Fransen dran ist, heb die Wurzeln für den Tag auf, an dem du thailändische Currypaste selbst machen möchtest. Die Wurzeln kann man gut eingefrieren.

Frischer Koriander gibt auch vielen indischen Gerichten den entscheidenden Kick. Dazu wird auf das fertige Gericht ein bisschen frischer gehackter Koriander gestreut.

Advertisements

2 Gedanken zu „Koriander, frischem

  1. Hi an die nette Schreiberin!
    Endlich habe ich es geschafft, mir deinen Blogg anzusehen und bin wirklich wütend auf mich, dass ich es nicht schon längst getan habe. Die Rezepte sind sehr interessant und ich werde sie auch mal demnächst durchprobieren.
    Nochmals vielen Dank.

    • Hallo zurück an dich als meine Inspiration – wir haben das ja zusammen gebrainstormt. Schön, dass du reingeschaut hast, freu mich.
      Liebe Grüße
      fraulinde

Und was ist deine Meinung dazu? Let me know!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s