Schnelle Schpaghetti

Für mich ganz alleine 🙂

  • Spaghetti (ca. 1/4  bis 1/3 von 500 Gramm)
  • 1 EL Butter
  • 1 gehäuften EL Crème fraîche (ihr erinnert euch: ich kurbele dieses Jahr die Butter- und Crème-fraîche-Industrie an!)
  • einen halben Kaffeebecher Tiefkühl-Erbsen
  • etwas fein geriebenen Bergkäse oder Parmesan
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer aus Mühlen

Ja, und da habe ich einfach Wasser im Topf gekocht, Salz dazu getan, die Spaghetti reingeworfen und ein bisschen umgerührt. Ca. 30 Sekunden bevor ich die Spaghetti abgegossen habe, schmiss ich die Tiefkühl-Erbsen zu den Spaghetti, damit sie auftauen, aber nicht zerkochen. Und dann einfach Wasser abgießen und Spaghetti mit Erbsen auf einen tiefen Teller befördern, oben drüber kam Butter, Crème und Käse (die Idee ist, dass alles schön zerfließt, dann schmeckt das nämlich so herrlich sahnig und hat ein samtiges Mundgefühl), und dann noch etwas Pfeffer und Salz drüber.

Advertisements

4 Gedanken zu „Schnelle Schpaghetti

      • Kein Fleisch, oh sorry. Ich wollte nicht den Veggie-Kochblog unterminieren..Pancetta würde Mälzers Tim empfehlen..und Mascarpone statt Sahne, dann ist es eine besonders leichte Küche und man sollte sich für den Tag nichts mehr vornehmen.

      • Nee, passt schon, hier schauen ja auch Nicht-Veggies rein 🙂
        Klar, immer drauf mit den Fettaugen, finde ich gut und millionenmal besser als so einen Kochsahne-Scheiß. Und jetzt gerade im Herbst macht so ein gehaltvolles Abendessen richtig schön müde.

Und was ist deine Meinung dazu? Let me know!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s