Koriander-Rosmarin-Pesto

(zu dünnen Nudeln wie Spaghetti oder  Spaghettini)

2 Zweige getrockneter Rosmarin
1/2 Bund Koriander
einige Stängel Petersilie
frisch geriebener Parmesan
Nüsse aus dem Studentenfutter, ca. 1 bis 2 Esslöffel
1 mittelgroße getrocknete Chilischote (die Schärfe der Chili verstärkt die Aromen der anderen Zutaten – man kann sie aber auch weglassen)
feines Olivenöl

Die trockenen Zutaten (Rosmarin, Chili, Nüsse) im Mixer klein mahlen. Dann den Parmesan, Salz und Pfeffer unterrühren.

Die Blätter vom Koriander und der Petersilie abzupfen und grob hacken, unter die Käse-Mischung rühren und dabei etwas zerdrücken. Olivenöl nach und nach zugeben, so lange, bis eine leicht matschige, aber nicht flüssige Masse entsteht. 3 Kochlöffel Nudelwasser zugeben und mit den Nudeln verrühren.

Yeah!

2 Gedanken zu „Koriander-Rosmarin-Pesto

  1. Pingback: Rosmarin-Koriander-Pesto

    • Hallo! Solche Pestos (oder gar: Pesti?) sind echt klasse, nicht wahr? Welch schöne Fotos auf deinem Blog! Danke fürs Verlinken und happy cooking,

      cheers,
      fraulinde

Und was ist deine Meinung dazu? Let me know!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s