Gebackene Karotten

Nimm einige kleine Karotten. Wasche und bürste sie ab, aber schäle sie nicht (du kannst auch Karotten verwenden, die schon etwas runzlig sind). Schneide die Enden und unschöne Stellen weg, lass die Karotten aber ansonsten ganz. Trockne die Karotten ab und backe sie bei ca. 210 Grad im Ofen direkt auf dem Gitter, bis sie dunkle Stellen bekommen. Evtl. wenden.

Während die Karotten backen und austrocknen, machst du eine schicke Marinade. Schneide eine Knobizehe in Streifen, schäle ein daumengroßes Stück Ingwer und schneide es in kleine Stücke, vermische beides mit Olivenöl und Balsamico (mehr Öl als Balsamico), füge etwas Chili, Salz und Pfeffer hinzu. Das ist deine Marinade.

Nimm die Karotten aus dem Ofen und zerteile die noch heißen Karotten mit Gabel und Messer in große Stücke. Lege die noch heißen Stücke in die Marinade, verrühre alles und lass es über Nacht ziehen.

Die durchs Backen trocken gewordenen Karotten saugen sich mit der Marinade voll und werden wieder weich und ganz süß! Njamnjam.

Advertisements

Und was ist deine Meinung dazu? Let me know!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s