Reisegepäck

Urlaub ist im Prinzip klasse. Wenn da nur nicht immer das Packen wäre. Meistens schiebe ich es auf bis zum Vorabend 21 Uhr. Ich rufe vorher alle Leute an, von denen ich mich verabschieden will, gebe meinem Nachbarn die Schlüssel, räume die Wohnung auf, schreibe Mails… Und dann fang ich an zu packen.

Ich bin eigentlich immer mit einem Rucksack unterwegs. Im Sommer versuche ich immer zuerst, alles Gepäck im Rucksack meines Vaters unterzubringen, einem Modell von Reinhold Messner und … keine Ahnung wem noch. Der Rucksack ist kompakt und breit, super für Städtetouren, bei denen man spontan in den nächsten Ort will und viel mit Öffentlichen unterwegs ist. Er stinkt ein bisschen nach Keller (auch wenn er schon jahrelang nicht mehr im Keller war) und franst an allen möglichen Stellen aus, aber er trägt sich super und man ist einfach mobil damit. Aber als ich im Sommer 2007 in Andalusien war, bei gefühlten 100 % Luftfeuchte, und dreimal am Tag neue Klamotten anziehen musste, hatte ich einfach nicht genug Sachen dabei und war nur am Waschen.

Der andere Rucksack umfasst ca. 90 Liter und man kriegt genug Gepäck für 3 Wochen Sommer oder 1 Woche Winter rein.

Und was ist deine Meinung dazu? Let me know!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s