Wir sparen uns den Geschmack

Es gibt eine Parmesanreibe, die ultrafeine Späne produziert. Eine Frauenzeitschrift empfiehlt Leserinnen, die Kalorien sparen wollen, sich so eine Reibe anzuschaffen, weil trotz der feineren Späne der Parmesan genauso intensiv schmecke. Somit merke man gar nicht, dass man weniger Käse zu sich nimmt und könne ganz einfach Kalorien einsparen.

Es gibt so viele Tricks, mit denen man Kalorien, Fett, Zucker sparen kann, die meisten davon erfordern ein Gerät (wie die Parmesanreibe, Teflonpfanne), oder eine Zutat bzw. ein Convenience-Produkt.

Was ist das eigentlich: erwachsene Menschen tricksen sich selbst aus, man kann auch sagen, verarschen sich selbst, um abzunehmen. Die immer wiederkehrende Lüge heißt: „es schmeckt genauso gut“ oder „man merkt keinen Unterschied“ (zum höherkalorischen, fettigeren, nicht abgespeckten Produkt). Ich habe so eine kleine Parmesanreibe und benutze sie kaum, weil die Späne so dünn sind, dass sie kaum noch nach Käse schmecken. Manche Leute, die von sich sagen, sie sind verrückt nach Käse, essen gar keinen richtigen Käse, weil richtiger Käse ja zuviel Fett hat, und deshalb essen sie nur den fettarmen Käse, den man z.B. mit Oliven oder Paprika versetzen muss, damit er überhaupt nach etwas schmeckt.

Als ich als Kind noch Hamster hatte, kaufte ich ihnen Knabberstangen, Knabberherzchen, und gab ihnen auch gerne mal Spaghetti, weil sie die so wie ein Mensch eingesogen und in die Backe gepackt haben. Meine Nachbarin meinte dazu: „die Viecher merken doch eh nicht, was sie fressen.“ Also dass es egal sei, ob ich ihnen normales Futter oder Leckereien gab. Meine Hamster schienen Spaß damit zu haben, so oder so. Katzen wissen allerdings sehr wohl, was sie fressen: der Kater meiner Mutter rührte keinen Hähnchenrest an, der schon ein paar Stunden im Futternapf lag. Nur bei Menschen weiß ich nicht, ob sie wissen, was sie essen – oder ob sie wissen, wie Gemüse, Obst, Fleisch und Käse eigentlich schmecken. Deswegen kann man ihnen auch fettarme Sahne vorsetzen (und ihnen weißmachen, sie schmecke genauso wie die vollfette) und das Kürbisgratin von der Heißen Tasse (das es wohlgemerkt nur in der Kürbissaison bzw. um Halloween herum gibt – damit es so wirkt, als sei da authentischer, gewachsener Kürbis drin)

Das Schlimme am Tricksen und sich selbst verarschen ist ja, dass man sich selbst dabei schlau vorkommt. „Ich weiß, was ich kaufen muss, um mir vorzugaukeln, die Nudeln sind mit Parmesan bestreut.“ Haha, ich bin genial, und die Zeitschrift, die mir das Produkt vorgestellt hat, sowieso. Ich bin kompetent, was das Kaloriensparen betrifft. In ähnlicher Weise suggerieren einem Media Markt und Saturn, dass Sparen das Kennzeichen eines klugen Menschen ist und man deswegen ja bei ihnen einkaufen muss, andernfalls ist man dumm. Bei Elektronik kenne ich mich nicht aus, aber ich weiß, dass lange gereifter Parmesankäse zwischen 2 und 3 Euro pro 100 Gramm kostet. Und da soll man ihn mit einer Fettsparreibe zur Geschmacklosigkeit zerreiben, ihm den Geschmack mitsamt dem Fett aus(-t)reiben?

Meine Cousine brachte zu meiner Geburtstagsparty einen Nudelsalat mit, den sie als fettarm anpries. Immer wieder, so lange bis ich den Eindruck bekam, dass man beim Essen des Salats sogar noch abnimmt. Iss den Salat und spare wie noch nie! Sie ging davon aus, dass jeder auf der Party, genauso wie sie, fettarm essen möchte, und fand es toll, dass sie einen Salat hingekriegt hat, der ihrer Meinung nach super schmeckt und nicht dick macht. Ok, das ist ihre Meinung, ihr Geschmack. Meine Meinung war: ja, vom Mundgefühl her ist es ein Nudelsalat. Seitdem meide ich die ultraleichte Miracel-Whip, da sie nichts macht außer Kalorien sparen und Geschmack abtöten. Meine Cousine bäckt auch kalorienarme Kuchen und hackt die Nüsse ganz fein, so dass sie weniger braucht, der Kuchen aber ihrer Meinung nach es genauso gut schmeckt. Tut er nicht.

Wenn ich ein Stück Kuchen esse, will ich Kuchen und kein trockenes, mit ultraleichter Margarine zubereitetes süßes Brot, das man nur in Kaffee getunkt genießen kann. Aber es ist eben unterschiedlich. Aber hah, meine Cousine leidet unter Verstopfung. Ihr Sohn hatte zeitweise ähnliche Probleme, als sie ihn noch gestillt hat. Dürfen stillende Mütter an Fett sparen?

Alle wollen an allem sparen, und sich die Hände reiben, wie viele Gramm Fett sie eingespart haben, und wie wenig Kalorien etwas hat – aber ehrlich: sparen ist geil, wenn man im Designerkaufhaus an einem Tag den perfekten Hosenanzug anprobiert, darüber schläft und der Anzug am nächsten Tag um 20 % reduziert ist. Oder wenn die gleiche Waschmaschine woanders 100 Euro billiger ist. Aber beim Geschmack?

Gönn dir doch den normal geriebenen Parmesan. Gönn dir das feine Olivenöl, das dem Pastagericht den Kick zur Perfektion gibt. Es geht auf die Hüften, aber zuerst durchs Hirn und die Seele und zaubert ein Lächeln auf dein Gesicht. Es ist nicht das leicht hämische Lächeln, das ähnlich Dollarzeichen in den Augen Kalorien und Fettaugen herauskürzt. Überleg mal, wenn du jemanden fragst, wie sein Urlaub war und er sagt „ich hab 50% gegenüber dem Katalogpreis gespart“.

Es muss nicht jeder so viel Wert auf Essen legen wie ich. Ich interessiere mich auch nicht für Handys und telefoniere mit einem Modell, das andere nicht mal ihrer Oma andrehen würden. Aber von diesem Handy bekomme ich keine Verstopfung. Aber vielleicht trägt ein tolles Handy für manche genauso zum körperlichen und seelischen Wohlbefinden bei wie für mich gutes Essen. Weiß ich’s?

Es gibt eine Möglichkeit, Geld UND Kalorien auf einmal zu sparen, ohne dass der Geschmack dran glauben muss: frisches Obst und Gemüse, möglichst saisonal und regional (da besonders geschmacksintensiv), entweder roh oder bissfest gekocht. Glaubt mir, danach kann man süchtig werden.

Advertisements

Und was ist deine Meinung dazu? Let me know!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s