Lobhudelei


Wir unterbrechen die Sendepause für ein paar wichtige Verbraucherinformationen.

Meine Damen, die ihr vielleicht auch etwas größer und / oder etwas runder als der Durchschnitt seid, darf ich euch ein paar Tipps geben?

1.) Der BH ist dein bester Freund!

Wenn ihr etwas füllig seid und zeigen wollt, dass ihr Kurven habt: kauft euch einen gescheiten BH. Ich weiß, das ist kein neuer Tipp, und die guten kosten echt viel Geld, aber sie lassen euch gleich 5 Kilo schlanker aussehen. Ich bin gestern bei Karstadt super beraten worden (vieeeel besser als bei Hunkemöller, Ulla Popken und einem alteingesessenen unabhängigen Wäschegeschäft). Die Verkäuferin bat mich, in dem BH, den ich gerade trug, die Arme nach oben zu heben (so wie beim Tatort in „Hände hoch!“). Wenn sich in dieser Position, Arme über dem Kopf, der untere Teil des BHs, da wo der Bügel ist, nach oben schiebt, sitzt der BH nicht richtig. Der BH muss die Brust komplett umschließen, auch wenn man die Arme hebt. Nur dann kann er die Brust richtig stützen. Und die Stelle, an der die Bügel vorne in der Mitte zusammenlaufen, darf nicht abstehen, sondern muss auf der Haut liegen. In meinem Fall war der BH von der Unterbrustweite her zu groß. Anstatt 95C habe ich jetzt 90D. Der neue BH sitzt etwas straffer, was aber angenehm ist, und meine Brüste fühlen sich leicht an. Ich habe auch das Gefühl, dass meine Haltung sich verbessert, da meine Brüste (ob ihrer Größe von der Dame, die ich gerade date,  heißgeliebt) nicht mehr so nach vorne ziehen. Der BH ist superbequem, macht einen wunderschönen, runden, natürlichen Busen, hat über 50 Euro gekostet und ist von Anita (www.anita.com). Ich krieg wirklich null Geld von irgendeiner Firma dafür, dass ich sie lobe oder tadele, aber mit diesem BH bin ich superzufrieden und sehe ihn als Investition, die mich in jedem noch so schlichten Oberteil gut aussehen lässt.

2.) Die Klamotten müssen DIR passen, nicht du den Klamotten. Finde also den Laden, der für deine Figur schneidert!

Für Klamotten in langen Größen gibt es Long Tall Sally in Großbritannien. Sie haben mehrere Läden dort, aber ich habe online bestellt. Die Mode ist so designt, dass sie großen Frauen passt – also längere Ärmel, entsprechend tiefere Taille, tiefere Taschen… Die Sachen sind für meine Begriffe eher schlicht – so schlicht, dass ich zuerst gar nicht dazu verleitet war, sie zu bestellen – aber viele haben dann doch ein gewisses Extra und sehen angezogen super aus. Schaut es euch einfach an, http://www.longtallsally.com   Ich habe lauter Komplimente für die Klamotten bekommen. Sie sind einfach klassisch schön, aber nicht langweilig, sie sitzen einfach super und viele Tops sind aus reiner Baumwolle, einer wirklich tollen Qualität. Und ich glaube ja auch, wenn ein schlichtes Top gut sitzt, sieht es um Klassen besser aus wie ein ausgefallenes Oberteil, das an den Ärmeln zu kurz ist.
Die Größen bei LTS gehen bis XL, was mir gut passt und locker sitzt. Die Tops kosten ab 15 Euro, aber man muss noch 10 Euro Versand dazurechnen, und mitbedenken, dass man einen Teil eventuell wieder zurückschicken muss, und zwar versichert! Bei der Deutschen Post habe ich letztes Mal 24 Euro für so ein Paket bezahlt, aber bei Hermes geht es glaube ich billiger. Aber selbst diese Extra-Kosten sind es mir wert, gut sitzende, hochwertige Klamotten zu haben.

2a) Jeans für große / langbeinige Frauen: C und A hat drei neue (?) Schnitte, die Frauennamen haben. Ein Modell davon ist mit regular waist und bootleg (heißt Sarah), und es gibt sie auch in langen Längen. Sie sind 99% Baumwolle und nur 1% Elasthan und sitzen super, kosten nur 35 Euro. Es ist auch kein super-trendiges Modell, sondern einfach gut und schlicht.

3a) Pimp deine schönen, gutsitzenden, schlichten Klamotten mit Accessoires!

Da finde ich New Yorker ziemlich gut. Ich habe New Yorker bisher immer verabscheut, weil die Klamotten meiner Ansicht nach aus so billigem, dünnen Material sind und ich mir in ihnen immer wie eine Wurst vorkomme. (Für meine Länge und Breite sind die Teile allerdings auch nicht gemacht, muss man ehrlich sagen). Aber die Accessoires dort sind toll. Ketten, Handtaschen, Ohrringe, Armbänder, Schals… Ganz toll und günstig. Ich liebe es, wenn man mit so ein paar Teilen sein Outfit aufpeppen kann (diese ganze Idee vom Einsatz von Accessoires habe ich erst seit einem halben Jahr begriffen)

Heute komme ich also in meinen C und A Jeans, meinen LTS-Top und New Yorker Ohrringen und NYer-Handtasche, den Anita-BH drunter, in meinem Tanzkurs (ach ja, und die Haare frisch geschnitten, für meine Begriffe viel zu kurz), und die eine Dame, die ich immer so wegen ihrer geschmackvollen Mode bewundere, schreit durch den ganzen Raum: du siehst immer besser aus, wie machst du das bloß?

Bitte sehr.

Advertisements

2 Gedanken zu „Lobhudelei

  1. haha, was ist denn mit dir los? bist du unter die modebloggerinnen gegangen? leider bin ich nicht besonders groß, sonst wär ich sofort zu c&a gehoppst. schönes wochenende, quatsch!

Und was ist deine Meinung dazu? Let me know!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s